Ich habe bereits über die schönsten Höhenwanderungen in der Cordillera Blanca geschrieben, daher kommt der nächste Blogbeitrag in Form eines Bildberichts. In den gewaltigen Weißen Kordilleren, die für ihre ausgedehnten Eisfelder bekannt sind, werde ich in den kommenden Wochen zahlreiche für mich bisher unbekannte Trekkings unternehmen. Die erste Station meiner Höhenadaptation ist die traumhafte Laguna Shallap, ein tiefgrüner Gletschersee in Nevado Tumarinaraju (5.668 m).

Ich machte mich zusammen mit Pan auf den Weg, die ich in den Reiseforen im Internet kennengelernt hatte. Die sympathische Taiwanesin suchte nach einem Wanderbegleiter für weniger bekannte Gletscherlagunen, die ich vorher noch nicht besichtigt hatte.

Eine perfekte Akklimatisation ist für ausgedehnte andine Expeditionen unerlässlich. Pan ist völlig überrascht, als ich gleich am Tag nach meiner Ankunft das erste Trekking-Abenteuer angehe. Ich habe es leicht, da ich mich vor einigen Tagen in Marcahuasi auf einer Höhenlage von über viertausend Metern befand und mich erfolgreich akklimatisiert hatte.

Das Meerauge ist eine der geheimen Sehenswürdigkeiten des Huascarán-Nationalparks, daher wundert es mich nicht, dass wir – zusammen mit zwei österreichischen Mädels – insgesamt nur zu viert einen Ausflug durch die Quebrada Shallap unternehmen.

Also gut, wir sind insgesamt zu fünft, da sich uns ein Vierbeiner anschließt…

Der kleine Fluß Quikcay führt viel Gletscherwasser von der Lagune ab.

Die Andenlandschaft auf dem Weg zur Lagune ist bildhübsch.

Bereits in den ersten Stunden erscheint ein Fünftausender vor uns.

Unsere erste Erkundungstour führt zur Lagune Shallap, einem tiefgrünen Gletschersee in Nevado Tumarinaraju (5.668 m), zehn Kilometer von Pitec entfernt.

Idyllische Landschaft in einem der weniger bekannten Teile des Huascarán-Nationalparks.

Durch dieses fabelhafte Tal führt ein Pfad mit wenig Steigung zur Gletscherlagune Shallap.

Auf uns wartet der letzte Kilometer, noch eine halbe Stunde Aufstieg über eine Felswand und wir erreichen den Bergsee!

Die zauberhafte Lagune Shallap liegt am Fuße der gigantischen Berge San Juan, Tumarinaraju und Huantsan auf 4.250 Metern über dem Meeresspiegel.

Der 5.843 Meter hohe Gipfel des benachbarten Nevado San Juan zeigt sich in voller Pracht.

Das unvermeidliche “Gipfelfoto” an der Gletscherlagune.

Shallap verzauberte uns alle. Der Himmel leuchtete hell und das Eis des Nevado Tumarinaraju reflektierte das Licht.

Meine erste Aufwärm-Hochgebirgstour verlief perfekt, die nächste darf folgen!

Wenn Dir dieser Eintrag gefallen hat und du neugierig auf weitere Fotos und Informationen geworden bist, besuche einfach meine Facebook-Seite.